Update: KfW-Förderung

Seit 3 Wochen recherchieren wir intensiv zu den Möglichkeiten der Nachhaltigkeitszertifizierung in Zusammenhang mit der aktuellen KfW-Förderung. Wir haben Rücksprache mit der DGNB gehalten, bei verschiedenen Webinaren teilgenommen und uns mit Fachleuten ausgetauscht. Die Ergebnisse daraus möchten wir euch gerne kurz zusammenfassen:

  • Die Förderung des Effizienzhaus 40-NH dient nur zur Überbrückung bis zur neuen Förderung, die ab Januar kommen soll.

  • Der Aufwand für die Zertifizierung kleiner Wohngebäude (1-5 Wohneinheiten) ist so hoch, dass sie sich aus wirtschaftlichen Gründen für die Förderung kaum lohnt. Bei größeren Wohngebäuden ist der Gewinn durch die Förderung voraussichtlich gegeben, der erhebliche Zertifizierungs-Aufwand ist jedoch in der Planung zu berücksichtigen.

  • Wir können die Zertifizierung aktuell nicht ausstellen.

  • Die Anzahl der Auditoren, die die entsprechende Zertifizierung ausstellen können, ist so gering, dass die Auditoren sich voraussichtlich auf die großen Projekte konzentrieren werden.

  • Der Auditor ist unabhängig vom Energie-Effizienz-Experten und kann eigenständig beauftragt werden. Zur Beantragung der Förderung benötigen wir als Energie-Effizienz-Experten vom Auditor eine Vorab-Bestätigung der Zertifizierung.

Eine Übersicht der DGNB-Auditoren findet ihr hier: https://www.dgnb-system.de/de/dgnb-auditoren-consultants/dgnb-auditoren/ Wir bleiben natürlich an dem Thema dran und halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

nächster Artikel

Agile Entwicklungsteams

Wir bei Prause Holzbauplanung haben großen Spaß daran, im Holzbau immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und uns stetig zu verbessern. Eine Methode dabei ist seit Jahren unser Entwicklungsteam, bei dem sich 5 – 8 Kollegen zusammensetzen und gemeinsam ein übergeordnetes Thema agil bearbeiten. Idealerweise sind aus jeder Abteilung Mitarbeiter:innen dabei: Konstrukteure, Ingenieure, Geschäftsführer und Azubis diskutieren hier auf Augenhöhe und legen in dieser großen Gruppe zunächst die Grundlagen und Themenblöcke fest. Dann teilen wir uns in Untergruppen mit 3-4 Personen auf, um diese Blöcke in der Tiefe zu bearbeiten. Die Ergebnisse werden anschließend in das große Entwicklungsteam zurückgetragen und dort zu einem gemeinsamen Resultat zusammengeführt. Am liebsten treffen wir uns dazu natürlich im Büro, die Treffen funktionieren aber auch über Microsoft Teams erstaunlich gut. Aktuelles Schwerpunktthema sind bei uns Großprojekte, von denen wir dieses Jahr einige im Auftrag haben. Wir haben für uns die beiden Hauptblöcke Kommunikation und Leistungsphasen/ Meilensteine identifiziert und hantieren in den Untergruppen gerade eifrig mit Begriffen wie Projekt-Plattform, Miroboard, LeanWood, BIM, Dailys, usw. Die Ergebnisse werden dann hoffentlich bei der reibungslosen Abwicklung unserer Bauvorhaben sichtbar.

zum Artikel

vorheriger Artikel

Projekt: Einfamilienhaus | XYLOTEC

Für die Firma XYLOTEC haben wir für ein Bauvorhaben bestehend aus einem Einfamilienhaus und einer Remise Ende 2021 die statischen Nachweise inklusive Ausführungspläne und den Wärmeschutznachweis erstellt.

zum Artikel

Kontakt

Rufen Sie uns an

direkte Durchwahl

Schreiben Sie uns

Kontaktseite

Bürozeiten

Mo.-Do.
08:00-16:00
Fr.
08:00-13:00
Karte Lindlar

Niederlassung Lindlar

Sülztalstraße 84
51789 Lindlar-Hartegasse
Karte Köln

Niederlassung Köln

Klingelpütz 22
50670 Köln